« zurück

Lupe

Mit der Staatlichen Fachhochschule Sulechów können die folgenden Kooperationsformen eingegangen werden:


Laboranalysen, Nutzung der Labore und Laboreinrichtungen der Fachhochschule, Innovationsförderung in der Region


In Trägerschaft der Staatlichen Fachhochschule in Sulechów entsteht das Lebuser Zentrum für Innovation und Agrotechnische Maßnahmen. Die Fachhochschule reagiert damit auf die hohe Nachfrage nach einer Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in der Region, die in Zusammenarbeit mit den Hochschulen sowie den mit ihnen kooperierenden Einrichtungen den Landwirtschaftssektor, den Obst- und Gartenbau, die Baumzucht sowie die Lebensmittelverarbeitung unterstützen und weiterentwickeln. Der Aufgabenbereich dieser Einrichtung umfasst die Förderung des Einsatzes innovativer Technologien in kleinen und mittelständischen Unternehmen, um damit entscheidend zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft beizutragen. Interessierte Unternehmen aus Landwirtschaft, Obst- und Gartenbau sowie der Lebensmittelbranche werden insbesondere neue Produkte auf ihre Marktreife testen können. Das Zentrum wird sowohl analytische als auch praktisch-technologisch orientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten unter Berücksichtigung von Maßnahmen zur Veranschaulichung technologischer Anwendungen in der Lebensmittelverarbeitung, im Weinbau, im Obst- und Gartenbau sowie im Anbau von Zierpflanzen durchführen.


EU-Projekte sind von wesentlicher Bedeutung für die Förderung der regionalen Wirtschaft


Die Fachhochschule in Sulechów hat im Rahmen des Operationellen Programms Humankapital, der Gemeinschaftsinitiative Interreg II A sowie des Sektoralen Operationellen Programms zur Förderung der Humanressourcen bereits 6 Projekte umgesetzt, deren Gesamtwert fast 23 Mio. PLN beträgt. Im Rahmen dieser Projekte wurden ein Rechts- und Finanzberatungszentrum sowie eine Bibliothek für Unternehmer aus der Region Lubuskie und moderne Studentenhäuser errichtet; letztere können ebenso für größere regionale Veranstaltungen, bspw. als Übernachtungsmöglichkeit, genutzt werden. Gegenwärtig setzt die Fachhochschule Sulechów zwei umfangreiche, mit EU-Mitteln finanziell unterstützte Projekte um: dabei handelt es sich um das bereits zuvor erwähnte Lebuser Zentrum für Innovation und Agrotechnische Maßnahmen sowie ein großes Laborgebäude, das energiesparend ausgelegt ist und unter Anwendung ökologischer Baumaßnahmen errichtet wird. Es dient der Förderung des Einsatzes alternativer Energien, insbesondere zur Stromerzeugung. Damit wird der starken Nachfrage des Marktes nach technologischen Lösungen in diesen Bereichen entsprochen. Zielgruppe sind dabei Unternehmen sowie Gründer, die sich im Bereich der erneuerbaren Energien spezialisieren möchten, Kommunalpolitiker und Studenten der Fachhochschule.


Praktischer und praxisbezogener Wissenserwerb seitens der Studenten


Die Staatliche Fachhochschule in Sulechów setzt auf einen praktischen und praxisbezogenen Wissenserwerb ihrer Studenten. Daher kooperiert sie mit zahlreichen Unternehmen, Organisationen und Institutionen in der Region, um den Studenten u.a. Praktika zu ermöglichen. Unternehmen können so fachlich gut ausgebildete Mitarbeiter gewinnen, die Hochschule wiederum auf den Arbeitsmarkt und seine konkreten Ansprüche oder aber auch zur Aufnahme eines eigenen Gewerbes hervorragend vorbereitete Studenten „entlassen". Unternehmen, Organisationen und Institutionen können mit der Fachhochschule über unterschiedlichste Praktikumsangebote sowie Veranstaltungen vor Ort zusammenarbeiten.


Ingenieurs- sowie sog. Projektarbeiten


Die Staatliche Fachhochschule in Sulechów führt für Unternehmen, Organisationen und Institutionen Projektarbeiten durch. Diese beziehen sich - im Rahmen studentischer Ingenieursarbeiten, einzelner Projekte und vorzulegender schriftlicher Arbeiten - sowohl auf den Gartenbau (Planung von öffentlichen Grünflächen), als auch auf Lebensmitteltechnologien sowie den Bereich der erneuerbaren Energien. Die Arbeiten dienen dabei der Lösung oder Analyse eines konkreten Problems, das von Unternehmen, Organisationen oder Institutionen an uns herangetragen wird.


Fachtreffen: Wissenstransfer in die Wirtschaft


Die Hochschule organisiert Treffen für Unternehmer, die an einer Zusammenarbeit zwischen KMU und Wissenschaft interessiert sind. Die Unternehmer nutzen hierbei das Wissen und aktuelle Forschungen einschließlich ihrer Ergebnisse zur Erhöhung ihrer Produktivität und der Einführung jeweils spezifischer innovativer Lösungen, Wissenschaftler und Hochschullehrer können zur Problemlösung beitragen und/oder Fragestellungen in die praxisbezogene Lehre einbeziehen. Ebenso kommt unsere Hochschule gegenwärtigen Bedürfnissen nach und organisiert Treffen zwischen Unternehmern, Kommunalpolitikern und Sejmik- sowie Sejm-Abgeordneten, um sowohl die Zusammenarbeit zwischen diesen Ebenen, als auch konkrete rechtliche Regelungen zu verbessern.

 

Ansprechpartner

ul. A. Krajowej 51
66-100 Sulechów
Woj. Lubuskie
Tel: 0048 68 / 352 83 03
Tel: 0048 68 / 352 83 06
Fax: 0048 68 / 352 83 06
E-Mail: i.wojewoda@pwsz.sulechow.pl
E-Mail: rektorat@pwsz.sulechow.pl
Internet: www.pwsz.sulechow.pl
Projektkoordinator: doc. dr inż. Izabela Wojewoda